Politik - Philosophie - Theologie

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    georgkrants

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Wie es war so wird es sein, egal wie ich bin – egal wie ihr seid

Der Tag

 

Jeden Morgen wach ich auf – allein.

Niemand neben mir – denn du bist weg.

Voll Trauer und Schmerz – kein Gedanke rein.

Stehe ich auf und wundere was im Tage steckt.

 

Die Sonne scheint, der Tag blüht,

meine Gedanken verfolgen dich – und dein neues Glück.

Meine Augen tränen und mein Herz glüht,

kann‘s nicht fassen – es bricht in Stück für Stück.

 

Am Abend dann, die Sonne fällt hinab,

ich denke nach, über diesen alten Tag,

stelle mir vor wie’s wäre im ewigen Grab,

stelle mir vor wie ich jeden Abend neben dir lag.

 

Es kommt die Nacht, der neue Weg -

die Zukunft. Und du hast Freude – Hör wie sie lacht!

Gehe entlang, wie auf einem Steg,

kein vor, kein zurück – gefangen auf dem See in der Nacht.

 

Es folgt der neue Morgen – die Augen offen,

der Wunsch nach Ruhe und einer besseren Zeit,

doch wieder schau ich neben mich – nichts mit hoffen.

Wie es war so wird es sein, egal wie ich bin – egal wie ihr seid.

2.5.10 19:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung